Gesamte Schule
SBBZ Lernen


Leitsätze der Hewenschule

  1. An unserer Schule sollen sich alle wohlfühlen.
  2. Unsere Schule bereitet die Kinder und Jugendlichen auf ihr weiteres Leben vor.
  3. Wir wollen eine Schule sein, die sich nach außen öffnet. Wir arbeiten eng zusammen mit Eltern, schulischen und außerschulischen Partnern.

 

Unsere schulischen Aufgabenfelder und Angebote


1. Unterricht

Wir unterrichten ausschließlich Kinder und Jugendliche, bei denen ein Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Bereich Lernen vom staatlichen Schulamt Konstanz bestätigt wurde.

Der Unterricht findet vorwiegend im gesamten Klassenverbund der jahrgangsübergreifenden Klassen statt. Vereinzelt gibt es Teamstunden, die es erlauben die Klassen zu teilen oder einzelne Schüler speziell zu fördern. Die Klassengröße der vier Klassen variiert von acht bis dreizehn Schülerinnen und Schüler. Unsere Unterrichtszeiten sind von 7:35 Uhr bis 11:55 Uhr in Klassenstufe 1 bis 5 und von 7:35 Uhr bis 12:45 Uhr  in Klassenstufe 6 bis 9.

Jede Schülerin und jeder Schüler hat einen individuellen Förder- und Entwicklungsplan (ILEB= individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung), der im Klassenteam erstellt und regelmäßig aktualisiert wird. In enger Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehungsberechtigten werden Ziele gemeinsam entwickelt und regelmäßig überprüft.

Die Kollegen arbeiten nach einem gemeinsam erstellten Themen-, Medien- und Methodencurriculum.

2. Schulgemeinschaft

Zur aktiven Teilhabe an der Gesellschaft ist es wichtig bereits während der Schulzeit personale Kompetenzen im Umgang miteinander zu erwerben. Ein respektvoller Umgang miteinander ist wichtig, damit sich alle an der Schule wohlfühlen. Von der ersten Klasse an werden die Schülerinnen und Schüler deshalb geschult in ihrem Verhalten durch Klassenrat, Sozialtraining mit der Schulsozialarbeiterin, Streitschlichtung und das Programm „ich bin ich“ von bfree.

Es ist uns wichtig dass die Regeln für das Schulleben eingehalten werden. Dazu gehört auch ein regelmäßiger, pünktlicher Schulbesuch. Zum Umgang mit Konflikten und Unterrichtsstörungen gibt es einen Leitfaden für das Kollegium. Das classroom management ist ein wichtiges Element für einen gut funktionnierenden Unterricht. Der Hewenschulplaner bietet für alle (Schüler und Eltern) Orientierung und Strukturierung des Schulalltags. Er ist ein wichtiges Austauschelement mit dem Elternhaus und wird jährlich neu aufgelegt, gesponsert von Sparkasse und Volksbank.

3. Projekte

Wir lösen freitags nach der großen Pause zwischen Fasnacht und Pfingsten die Klassenverbände auf. Die Schüler bekommen ein Angebot, welches ihre kreativen und gestalterischen Kompetenzen fördert oder es ihnen ermöglicht ein besonderes Thema vertiefend zu erarbeiten. Die Schüler wählen ihr Projekt selbst aus. Im Schuljahr 2018/19 bot das Kollegium die Projekte „Spiele spielen und selbst gestalten“, Arbeiten mit Ton, Pantomime, den Künstlern auf der Spur, Nähen, Malen nach Musik.
Nach der Projektphase werden die Projektergebnisse und -erlebnisse den Mitschülern, dem Kollegium und den Eltern im Foyer der Hewenschule mit einer Präsentation vorgestellt. Nach der Präsentation wird gemeinsam im Schulhof mit allen Klassen, Lehrkräften und den Eltern gegrillt.

4. Veranstaltungen im Jahreskreis

  • Die Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler, am Freitag in der ersten Schulwoche, Beginn 9.00 Uhr, wird gestaltet von allen Klassen der Schule.
  • Zu Schuljahresbeginn wandern alle gemeinsam in die Spöck zum Grillen.
  • In der Adventszeit gibt es eine wöchentliche Besinnung, die jeweils von einer anderen Klassen vorbereitet wird. Gemeinsam werden die Lieder für Weihnachten bereits gesungen, um sie gut zu üben. Es gibt ein eigenes Hewenschulliederbuch für diese Zeit.
  • Am letzten Schultag vor den Ferien findet unsere Weihnachtsfeier im Foyer statt unter Mitwirkung aller Klassen. Die Feier wird nach Möglichkeit von einem Geistlichen geleitet. Die Eltern sind dazu eingeladen.
  • Die Narrenzunft Engen stellt ihre Narrenfiguren jedes Jahr am Donnerstag vor Fasnet im Foyer vor.
  • Am „Schmutzigen Dunnschtig“ geht es rund im Foyer! Bevor die Schüler von der Narrenzunft Engen befreit werden, feiern wir gemeinsam eine Party mit Spielen und Auftritten. Nach der Befreiung durch die Narren geht es gemeinsam in einem kleinen Umzug zum Marktplatz, wo das närrische Treiben richtig losgeht.
  • Am Infotag für die zukünftigen Viertklässler ist die Hewenschule präsent mit einem Spieleangebot, auch wenn Schülerinnen und Schüler nicht direkt an der Schule angemeldet werden können.
  • Im Rathaus findet in der Osterzeit eine Ausstellung statt an der sich die Hewenschule mit schön gestalteten, ausgefallenen Exponaten beteiligt.
  • Einmal im Jahr grillen Eltern, Schülern und Lehrer im Anschluss an die Projektpräsentation gemeinsam.
  • Jedes zweite Jahr gehen wir als ganze Schule gemeinsam ins Schullandheim „Maria See“ zwischen Iznang und Gundholzen.
  • Im anderen Jahr bewerben wir uns um den Tag der frohen Herzen im Europapark und sind der Familie Mack ausgesprochen dankbar, dass wir bisher immer ausgewählt wurden und so unvergessliche Momente erleben durften.
  • Am Engener Altstadtfest nimmt die Hewenschule teil und bewirtet den Stand von bfree an der Jugendbühne mit leckeren Saftcocktails.
  • Wir nehmen am gemeinsamen Abschlussgottesdienst aller Schulen im Bildungszentrum teil und gestalten ihn mit.
  • Die Abschlussfeier der Neuntklässler wird von den Klassen 6 bis 9 gestaltet.
  • Am letzten Schultag feiern wir gemeinsam einen Abschluss mit einem Programm zu dem alle Klassen einen kleinen Beitrag leisten. Die Eltern sind hierzu herzlich eingeladen.
  • Sobald es das Wetter erlaubt, findet Schwimmunterricht im Freibad in Engen statt.