b-free 


Workshoptag Nr. 2 am 26.01.2018

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 9 konnten an diesem Vormittag drei einstündige Workshops aus dem Angebot von b.free besuchen. Das Kollegium der Hewenschule hatte sich für drei Angebote aus dem Präventionsbereich entschieden. So erzählte Marco Deutschmann seine Geschichte, Lars Kiefer von der Suchtberatungs-stelle in Singen informierte über die Gefährdung durch verschiedene Suchtmittel und Viktoria Alberti von der Präventionsabteilung der Polizei informierte über verschiedene Formen von Gewalt und wies auf die Gefährdung durch Gaffer hin.

Die Berichte der Schülerinnen und Schüler sind in Arbeit und folgen demnächst.

Seit dem 24.11.2017 ist die Hewenschule b-free Kooperationspartner!

Bilder vom ersten Workshoptag:

Die Hewenschule kooperierte bereits im letzten Jahr mit b-free. Es fanden Cocktailkurse statt und am Altstadtfest wurde der Saftladen von Schülern und Lehrern bewirtet. Doch seit Freitag ist die Schule als erstes sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) Lernen im Landkreis Konstanz b-free Partner. Zum Start dieser Kooperation fand ein Workshoptag mit b-free Partnern statt. Das Kollegium der Hewenschule hatte sich für drei Workshops aus dem vielfältigen Präventionsangebot entschieden. Die Klassen 1 bis 7 waren im Foyer versammelt und wurden auch vom SC Freiburg Füchsle begrüßt, was zu strahlenden Kinderaugen führte. Nach der Begrüßung überreichte der b-free Geschäftsführer Stefan Gebauer Rektorin Nadja Hennes das offizielle B-Free Kooperationspartner Schild und der Kooperationsvertrag wurde geschlossen.

Anschließend stellten sich die Workshopleitungen vor. Die SC Freiburg Fußballschule war mit vier Ausbildern vertreten. Juliane Reuter hatte ihr Stockkampfangebot der Win Tsun Akademie Bodensee ausgewählt. Nina Löbe-Breimaier vom Zirkus Risolino bot Artistik an. Die Schülerinnen und Schüler hatten am Morgen die Möglichkeit zwei Workshops zu besuchen, die jeweils eine bis eineinhalb Stunden dauerten. Die Begeisterung war groß und das Bewegungsangebot wurde von den Schülerinnen und Schülern dankbar angenommen. In der Pause zwischen dem Workshopwechsel gab es frisch gemixte alkoholfreie Cocktails von b-free. Nach dem Workshoptag setzten sich die Workshopleitungen und die Lehrkräfte zusammen und ließen den Vormittag Revue passieren, denn für alle Workshopleitungen waren dies die ersten Erfahrungen mit Schülerinnen und Schülern eines SBBZ Lernen. Es gab ein durchweg positives Feedback, einzig die Workshopdauer war zu lange bemessen.

Die Hewenschule freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit b-free und ist den Sponsoren von b-free dankbar, denn ohne sie wäre solch ein Workshoptag gar nicht möglich.