Kategorie: Schüler (Seite 1 von 6)

14.05.2019 Trickfilmprojekt in den Klassen 5/6 und 7-9

14.05.2019 Trickfilmprojekt in den Klassen 5/6 und 7-9

Für drei Wochen hat sich die Hewenschule ipads beim Kreismedienzentrum ausgeliehen, um zu erproben, wie diese im Unterricht eingesetzt werden können. Eine Einsatzmöglichkeit ist es zum Beispiel ein Trickfilm zu erstellen. Zu dem Projekt war Hr. Rick vom Kreismedienzentrum in der Hewenschule und hat die Schülerinnen und Schüler angeleitet. In Gruppen haben sie kurze Filmchen geschaffen und festgestellt, wie aufwendig es ist einen Trickfilm zu machen.

Die Bildergalerie gibt einen Eindruck von der Arbeit an diesem Vormittag, an dem die Zeit längst nicht ausreichend war, so dass die Filme am nächsten Tag fertiggestellt wurden.

29.04. und 30.04.2019 Arbeitseinsatz im Wald für die Klassen 5 – 9

29.04. und 30.04.2019 Arbeitseinsatz im Wald für die Klassen 5 – 9

Jährlich arbeiten die beiden ältesten Klassen der Hewenschule für den Förster Thomas Hertrich und seine Mitarbeiter im Wald. Letztes Jahr mussten unzählige Plastikhüllen, die einst die frisch gepflanzten Bäumchen davor bewahren sollten gefressen zu werden, aufgeschnitten und aus dem Wald geholt werden. Dies wird auch dieses Jahr wieder unsere Aufgabe sein. Neben anderen kleinen Aufgaben, die allerdings nur einzelne Schüler in einer kleinen Gruppe erledigen werden.

Wir hoffen auf gutes Wetter und freuen uns auf zwei etwas andere Schultage an der frischen Luft während des Schulvormittages. Der Unterricht endet jeweils zur sechsten Stunde, wie im Plan. Für die Klasse 7-9 wird der Nachmittagsunterricht von Dienstag auf Donnerstag verschoben, damit sich alle vom anstrengenden Einsatz erholen können.

 

So sehen die Röhren aus. Hier ein Bild vom Einsatz 2018

25.03. – 11.04.2019 Mathewerkstatt des staatlichen Schulamtes KN an der Hewenschule

25.03. – 11.04.2019 Mathewerkstatt des staatlichen Schulamtes KN

In dieser Zeit hatten alle Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit die vielfältigen Aufgaben der Mathewerkstatt kennen zu lernen, die im Mehrzweckraum aufgebaut war. Die Lehrkräfte wechselten die Aufgaben nach einer Woche, da das riesige Aufgabenangebot gar nicht auf einmal in den Raum gepasst hätte. So blieb die Spannung hoch, was es neues zu entdecken gab. Die Bildergalerie gibt Eindrücke aus der Mathewerkstatt, die wir sicher in zwei Jahren wieder an die Hewenschule holen werden.

Eindrücke aus der Mathewerkstatt von Schülerinnen und Schülern der Klasse 1 – 3

10.05.2019 Tag der frohen Herzen im Europapark

10.05.2019 Tag der frohen Herzen im Europapark

Im Januar hatte sich die Rektorin mit einer Mail beim Europapark um die Teilnahme der Hewenschule am Tag der frohen Herzen beworben. Die Schule wurde vom Unternehmen für die Teilnahme ausgewählt. So ist es für alle Schülerinnen und Schüler von Klasse 1 bis 9 möglich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen einen unvergesslichen Tag im Europapark zu erleben, den sich viele sonst gar nicht leisten könnten. Wir danken der Unternehmerfamilie Mack für die großzügige Einladung und freuen uns auf einen tollen Tag.

Abfahrt ist für alle von Klasse 1 bis 6 um 7:30 Uhr an der Bushaltestelle Jahnstraße. Wir werden gegen 19:30 Uhr zurück sein.

09. – 10.05 Klassenfahrt Klasse 7-9

09. – 10.05. Klassenfahrt Klasse 7-9

Die Klasse 7-9 fährt am Donnerstag mit dem Zug nach Karlsruhe. Dort besucht sie den Zoo und erlebt dort eine ganz besondere Führung. Anschließend geht es zur Jugendherberge. Den Abend verbringen wir dort. Am nächsten Tag heißt es früh aufstehen, zügig frühstücken und den Zug nach Ettenheim rechtzeitig erreichen. Denn es geht in den Europapark.

12.04.2019 Schulfrühstück und Kasperletheater

12.04.2019 Schulfrühstück und Kasperletheater

Am letzten Schultag vor den Osterferien fand unser gemeinsames Schulfrühstück um 8:30 Uhr statt, welches die Klasse 7-9 für alle Schülerinnen und Schüler zubereiteten. Um 9:30 Uhr gab es dann ein ganz besonderes Highlight. Die Schwester unserer Kollegin Anke Stepp ist professionelle Puppenspielerin und hat mit ihrem Puppentheater für eine Vorstellung bei uns im Foyer gastieret. Ihr Honorar haben wir uns bei den letzten beiden Altstadtfesten erarbeitet. So kommt der Gewinn allen Schülerinnen und Schülern zu Gute.

Wir begrüßten zunächst unsere Gäste, die Klasse 4 der Grundschule Welschingen, in der ein Schüler von der Hewenschule inklusiv betreut wird. Dann startete das unvergleichliche Theaterstück „Kasperle in Afrika“

So gelang es Kasperle in dieser spannenden Geschichte den Grund für das Verschwinden den wilden Tiere herauszufinden und alles zu einem guten Ende zu führen. Es gab sogar noch eine ganz spontane Zugabe in der die Großmutter, der Seppel, die Hexe, Kasperl und eine Wurst ihren ganz eigenen Auftritt hatten.

12.3/26.03./2.04./11.04. Radfahrtraining in Steißlingen

12.3/26.03./2.04./11.04. Radfahrtraining in Steißlingen

Die Klasse 3-4 nimmt an der Radfahrausbildung der Verkehrspolizei auf dem Übungsplatz in Steißlingen teil.

Eindrücke aus dem ersten Training:

 

22.02.2019 Projektvorstellung und 15.03. Projektstart

22.02.2019 Projektvorstellung und 15.03. Projektstart

Auch in diesem Jahr wird es wieder spannende Projekte für die Schülerinnen und Schüler aller Klassen geben. Wie jedes Jahr werden Freitags in der vierten und fünften Stunde die Klassenverbände aufgelöst und es wird in den verschiedenen Projekten jahrgangsübergreifend zusammen gearbeitet. Mal sehen, was die Lehrerinnen sich in diesem Jahr für spannende Projekte ausgedacht haben, aus denen die Kinder sich dann ihr Wunschprojekt auswählen können.

Die Vorstellung der Projekte für alle Klassen ist am Freitag nach der großen Pause.

Die Projekte starten in diesem Jahr am 15.03.19 nach den Fasnetferien.

28.02.2019 Schmotzige Dunnschtig

28.02.2019 Schmotzige Dunnschtig

In diesem Jahr wurde ein neues Konzept der Narrenzunft Engen an den Schulen umgesetzt. Dies bedeutete, dass die Narren später kamen als bisher und alle im Anschluss an die Schulbefreiung gemeinsam zum Marktplatz zogen.

Zunächst waren alle Schülerinnen und Schüler in ihren Klassen, frühstückten dort, übten noch einmal für ihren Auftritt oder bauten alles für die Party im Foyer auf. Um halb neun ging die Fasnetfeier los. Fünf Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 5-6 begrüßten mit einer närrischen Rede, die auch klar legte, dass die Vorsilbe „un“ im Deutschen nichts Gutes bedeutet: „Unfug, Unheil, Unglück…“ und natürlich auch Unterricht. Es folgte ein kolossaler Auftritt von Schülern aus Klasse 3 bis 7. Sie präsentierten den Hit „Narcotic“ mit orffschen Instrumenten, Keyboard und Flöten, was alle begeisterte. Die Zeit bis zur Befreiung durch die Narren verging wie im Flug mit Spielen wie „Schaumkussessen“ und „Reise nach Jerusalem“. Auch die besten Kostüme wurden nach einer Modeschau prämiert. Hier gewann Anna Jeschke aus der Klasse 5-6, die mit ihrem Kostüm die kritische SMV Jury überzeugen konnte. Plötzlich ertönten vertraute Trommelklänge und die Hewenschar stand Spalier für den Einzug des Fanfarenzuges, der Narreneltern, des Narrenrates und zahlreicher Hansele. Die Schüler begrüßten die Narren mit ihrer vorhin erprobten Rede und führten noch einmal ihre Musikstück vor, das alle zu begeistertem Applaus hinriss. Auch in diesem Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler im Unterricht wieder Hewenschulorden für die Narren gebastelt. Doch den gab es nicht einfach so, der Fanfarenzug, die Narreneltern und Hansele mussten erst einmal beweisen, ob sie den Ententanz noch tanzen können. Nach dieser Prüfung wurden die Orden überreicht und der Umzug zum Marktplatz formierte sich. Zum ersten Mal gab es einen eigenen Umzug für die Hewenschule, was viele Schülerinnen und Schüler mit gewissem Stolz erfreute. Die Eltern der Klassen eins bis vier warteten bereits vor der Schule und begleiteten ihre Kinder bis zum Marktplatz, wo bereits ein buntes Treiben herrschte. Das Konzept der Narrenzunft ging voll auf. Der Marktplatz war belebt, alle genossen das von der Grundschule und Werkrealschule gestaltete Programm. Wer weiß, vielleicht trauen sich die Hewenschüler im nächsten Jahr auch einen Auftritt zu?

 

21.02.2019 Häsvorstellung durch die Narrenzunft Engen

21.02.2019 Häsvorstellung durch die Narrenzunft Engen

Im Anschluss an die Häsvorstellung in der Grundschule, besuchen die Narren der Narrenzunft Engen und befreundeter Narrenvereine die Hewenschule. Im Foyer werden allen Klassen die einzelnen Figuren vorgestellt. Fasnet zum Anfassen und selbst ausprobieren. Wie fühlt man sich als Hansele? Gute Frage, einfach selbst einmal eines anzuprobieren und eine Maske aufzusetzen, diesen Wunsch erfüllen die Narren jedes Jahr und machen die Kinder damit glücklich.

Auch in diesem Jahr hörten alle von Klasse 1 bis 9 gespannt zu, was Frau Grömminger über die einzelnen Fasnetfiguren zu berichten wusste. Bei den Narrensprüchen waren sie noch etwas zaghaft beim mitsprechen, obwohl die im Unterricht immer wieder geübt wurden. Aber in der Woche bis zum schmotzige Dunnschtig ist Zeit zum Üben, damit wir die Narren dann mit ihren Sprüchen begrüßen können.

Nachdem alle Hästräger einverstanden waren, dass die Bilder veröffentlicht werden, hier die Galerie mit den Bildern der heutigen Häsvorstellung:

 

Ältere Beiträge