sonderpädagogische Frühförderung


Informationsveranstaltung am  10.01.2017

Am Dienstag den 10.01.2017 fand am SBBZ Hewenschule eine Informationsveranstaltung zum Thema Frühförderung und Übergang vom Kindergarten in die Schule in besonderen Fällen statt. Eingeladen hierzu waren die Erzieherinnen und Leitungen der Kindergärten in der Raumschaft des SBBZ und die Schulleitungen und Kooperationslehrkräfte der Grundschulen.  Das Angebot wurde zahlreich angenommen.

Petra Schmidt (Arbeitsstelle Frühförderung am Staatlichen Schulamt Konstanz und Beratungsstelle für Frühförderung an der Wessenbergschule/Außenstelle Pestalozzischule) stellte das Angebot der sonderpädagogischen Frühförderung und der therapeutischen Frühförderung im Landkreis Konstanz vor. Sie wies dabei auf den Verbund der sonderpädagogischen Beratungsstellen hin und die neue Möglichkeit für Eltern Kinder zentral zu melden. Die Angebote der Frühförderung mit den verschiedenen Wegen für Eltern zur Frühförderung wurden in einer Powerpoint Präsentation vorgestellt. Diese Präsentation steht ab sofort im Downloadbereich dieser Homepage zur Verfügung.

Nach einer kurzen Pause stellte Nadja Hennes den Weg des Übergangs vom Kindergarten in die Schule für Kinder vor, bei denen voraussichtlich der Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot vorliegt, weil sie dem Bildungsgang der Grundschule nur mit Unterstützung folgen können. Auch diese Powerpoint finden Sie im Downloadbereich.

Ziel der Veranstaltung war es die Neuerungen und Angebote in der sonderpädagogischen Frühförderung in den Kindergärten bekannt zu machen, um möglichst frühzeitig präventiv Angebote für Familien machen zu können, deren Kinder einen Förderbedarf haben.
Das Verfahren im Übergang an die Grundschule ist eng an Fristen gebunden, weshalb Frau Hennes an die Kindergärten appellierte Kinder mit einem besonderen Förderbedarf recht früh im letzten Schuljahr zu melden, da die Sonderpädagogen so mehr Zeit für die Begutachtung eines Kindes haben.

Allgemeine Informationen zur sonderpädagogischen Frühförderung

Das Bildungs- und Beratungsangebot für Frühförderung in der Raumschaft Engen ist Teil der Bildungs- und Beratungsstelle für Frühförderung an der Wessenbergschule in Singen. Ab dem Schuljahr 2017/18 übernimmt die Sonderpädagogin Anke Stepp die Frühförderung  von Seiten der Hewenschule. Sie arbeitet mit im Team mit den Kolleginnen und Kollegen aus Singen.

Das Angebot gilt für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt, die in einem oder mehreren Entwicklungsbereichen Auffälligkeiten zeigen: Sprache, Wahrnehmung, Sozial- und Spielverhalten und Bewegung.

Dieses Angebot ist kostenlos und Sie erhalten es in den Kindergärten der Gemeinden Aach, Engen und Tengen.

Die Frühförderung umfasst Beratung von Eltern und Erzieherinnen, Beobachtung und Diagnostik im Kindergarten oder zu Hause, vorübergehende therapeutische Begleitung, Kleingruppenangebote in Singen.

So erreichen Sie uns
Montags zwischen 14:30 und 16:00 Uhr direkt unter
Telefon: 07731-797642, zu anderen Zeiten ist der Anrufbeantworter geschaltet
Telefax: 07731-797659
E-Mail: fruehberatung.pestalozzischule@web.de

oder unter im Verbund aller sonderpädagogischen Beratungsstellen für Frühförderung unter
Julius Bührer Str. 4
78224 Singen
Telefon: 07731-59672121 immer Mittwochs zwischen 9:00 und 12:00 Uhr
E-Mail: petra.schmidt@ssa-kn.kv.bwl.de

Weitere Informationen zur Frühförderung erhalten Sie hier:

http://www.pestalozzi-singen.de/beratungsstelle/
http://www.schulamt-konstanz.de/,Lde/Startseite/Unterstuetzung+_+Beratung/Arbeitsstelle+Fruehfoerderung