Montage in der Adventszeit

An der Hewenschule findet seit vielen Jahren in der Adventszeit am Montagmorgen eine gemeinsame besinnliche Unterrichtsstunde aller Klassen im Foyer statt. Dabei wird jeder Montag von einer anderen Klasse mit ihren Lehrkräften gestaltet. In diesem Jahr mussten wir bereits vor dem ersten Advent starten, da sonst nur drei Montage für vier Klassen geblieben wären. In diesem Jahr ist der vierte Advent nämlich Heilig Abend.

Der Start in unsere Adventsmontage wurde von der Klasse 5 bis 7 mit Bravour übernommen. Sie hatten innerhalb kürzester Zeit ein kleines Theaterstück einstudiert, bei welchem sie in verschiedenen Szenen vorführten, wie Weihnachten inzwischen aussehen kann, der Kommerz siegt über die Besinnlichkeit oder Weihnachten ist gar nicht mehr so wichtig. Bis die Engel per Whatsapp an die eigentliche Botschaft erinnerten und sich alle auf die Grundwerte von Weihnachten besinnen konnten. Toll gemacht, wie diese Bilder zeigen.

An den beiden folgenden Montagen erzählte die Klasse 3 bis 5 die Geschichte vom dicken, fetten Pfannkuchen und für die Klasse 1 bis 3 übernahm es Frau Dethloff eine Geschichte vorzulesen.

Den letzten Adventsmontag gestaltete die Klasse 7 bis 9 mit dem Gedicht von der Weihnachtsmaus. Diese kleine Weihnachtsmaus ist für alles verantwortlich, was an Süßigkeiten in der Weihnachtszeit einfach so verschwindet. Vermutlich hat jede Familie so eine Weihnachtsmaus, die heimlich Plätzchen, Stollen, Gebäck und Süßigkeiten nascht und erst Ruhe gibt, wenn alles verputzt ist.

Hier die Bilder von der Aufführung der Klasse 7 bis 9.