Datum: 31. Mai 2017

13.07.2017 Entlassfeier Klasse 9

13.07.2017 Entlassfeier Klasse 9

Für vier Schüler und eine Schülerin ging am Donnerstag den 13.07.17 die Schulzeit an der Hewenschule zu Ende. Verabschiedet wurden Fitije Rexepaj, Saimen Gradina, Lukas Hogg, Florian Fehmann und Fabian Jurischitz. Mit einer stimmungsvollen, familiären Feier nahmen sie Abschied von ihrer Schule und ihren Lehrerinnen und Lehrern. Zunächst wurden die Gäste mit einem alkoholfreien Cocktail von b-free begrüßt, den einzelne Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 8 gemixt hatten. Rektorin Nadja Hennes begrüßte im festlich gestalteten Foyer die Familien der Abgänger, Herrn Klaus Hertenstein in Vertretung des Bürgermeisters, die Stadträte Lars Nielson und Anja Isele, die Elternbeiratsvorsitzende Sybille Giner, den ehemaligen Rektor Werner Weißer, ehemalige Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiter im Bildungszentrum und das Lehrerkollegium. Das Programm begann musikalisch mit dem Lied „heute hier und morgen dort“, wegweisend für die Zukunft in die die Neuntklässler dann selbst blickten indem sie schilderten, wie es für sie nach den Sommerferien weitergeht. Tobias Fehmann und Marius Götte spielten ein Bewerbungsgespräch der besonderen Art und hatten die Lacher auf ihrer Seite.

Klaus Hertenstein verabschiedete die Abgänger mit wohlwollenden Worten, rückblickend was sie an der Schule alles auch für den Schulträger geleistet hatten. So war die Klasse immer tatkräftig im Rahmen von Mitmachen Ehrensache für den Bauhof tätig.

Die Elternbeirätin Sybille Giner gestand, dass sie selbst vergessen hatte, was an ihrer Abschlussfeier gewesen war. Sie zitierte das Lied „sowieso“ von Mark Forster und gab den Schülern mit auf ihrem Weg, dass sich immer irgendwo eine Tür öffnet für sie. Während der letzten Wochen hatten die Abgänger am PC zwei Powerpoint Präsentationen, mit ihrem Klassenlehrer Wolf Deibel und der Unterstützung durch die Schulsekretärin Tabea Schmidt, erstellt. Sie zeigten zunächst einen Rückblick auf ihre Schulzeit. Die Schüler der Klasse 8 stellten das Publikum vor die Herausforderung, anhand ihrer amüsanten Schilderungen einer möglichen Zukunft, den passenden Schüler oder die passende Schülerin dazu herauszufinden. Es folgte die zweite Präsentation mit Bildern der Abschlussfahrt nach Stuttgart.

Die Rektorin Nadja Hennes verabschiedete ihre „Großen“ indem sie ihnen erklärte, was sie als Lehrerin und Schulleiterin alles von ihnen gelernt hatte. So lernte sie, wie blitzartig der Auf- und Abbau bei Veranstaltungen erledigt werden konnte und wie leise es in einer Klasse sein konnte. Sie dankte ihren Schülern für die Tatkraft und drückte aus, dass sie eine Lücke in der Schule hinterlassen werden. Die Zeugnisübergabe erfolgte im Anschluss daran. Der Klassenlehrer Wolf Deibel übergab zudem jedem Schüler und jeder Schülerin einen USB Stick mit den wichtigsten Daten aus dem PC Unterricht, Bildern und den Präsentationen der Abschlussfeier.

Die Schüler verabschiedeten sich mit dem Lied „heute ist der letzte Tag in unsrer Schule“. Im Anschluss an den offiziellen Teil, saßen alle noch im Foyer beisammen und genossen die von den Schülern mit der Hauswirtschaftslehrerin Susanne Freitag vorbereiteten sehr leckeren Speisen am Büffet. Das Dessert war von den Eltern mitgebracht worden.

 

30.06.2017 Projektpräsentation und Grillfest

30.06.2017 Projektpräsentation und Grillfest

Am Freitag den 30.06.17 fanden die Freitagsprojekte der Hewenschule ihr Ende mit der Präsentation der Arbeitsergebnisse aus den Projekten. Zu dieser Projektpräsentation waren alle Eltern mit eingeladen, um zu erleben, was ihre Kinder in den letzten Monaten geleistet und gelernt hatten. Die Schulleiterin Nadja Hennes begrüßte im gut besuchten Foyer alle Gäste und führte durch das Programm, welches das Projekt Stadt Engen unter der Leitung von Iris Hipp-Sommer eröffnete. Mit einer ausführlichen Multimediapräsentation stellte die Projektgruppe die unterschiedlichen Aktionen in und um die Stadt Engen vor.Die Klasse 1 – 3 mit ihren Lehrerinnen Monika Dethloff und Ulla Austen führte ein Buchstabenlied vor, zu dem sich die Kinder eine kleine Choreografie ausgedacht hatten. Im Anschluss daran stellten die handwerklichen Projekte Töpfern, geleitet von Heidrun Mahler und Arbeiten mit Speckstein, geleitet von Wolf Deibel, ihre gelungenen Arbeitsergebnisse vor.

 

Sieben Schüler aus den Klassen 4 bis 8 hatten am Brettspieleprojekt von Nadja Hennes teilgenommen und stellten ihre Lieblingsspiele dem interessierten Publikum vor. Die Vorführung des Tennisprojekts unter der Leitung von Susanne Freitag fand im Schulhof statt.

Damit waren schon alle im Freien, wo im Anschluss an die Präsentationen gemeinsam für das Grillfest aufgebaut wurde. Alle halfen tatkräftig mit und bei strahlendem Sonnenschein war innerhalb kürzester Zeit der Schulhof in einen Freiluftspeisesaal verwandelt. Am Grill wechselten sich die Eltern ab und ein vielfältiges Salatbüffet bereicherte das Angebot.

Die Projektgruppe „Engen“ verkaufte zahlreiche Lose. Bei einer Tombola wurden fünf Preise verlost. Der Hauptgewinn waren Sterntaler im Wert von 15 Euro, welchen Mario Götte glücklich entgegen nahm. Er doppeltes Glück, denn auch der dritte Preis war bereits an ihn gegangen. Dieses kleine Schulfest fand großen Anklang bei allen Beteiligten.